Ausgabe Juli/August 2010

Ausgabe Juli/August 2010

  • Tipps & Trends
    Die aktuelle Leserfrage: "Feriengrüße per SMS – ist das höflich?" • Peinlich, peinlich: Wie reagieren Sie, wenn das Handy im Meeting klingelt? • Schnell-Check "Platznehmen": Wie Sie Stuhlreihen richtig passieren • Small Talk-Stichwort „Warme Sommernächte“: "Wie halten Grillen ihren eigenen Lärm aus?"• Geschenk-Tipp: Denksport mit Spaß & Stil – Knigge-Wissen für unterwegs • Sprachstil 2010: So schützen Sie unsere deutsche Sprache vor Sprachpanscherei • Begrüßen: Wie Sie den "Ranghöchsten" herausfinden • Begleiten: So begleiten Sie Ihre Gäste in den Besprechungsraum • Wie reagieren, wenn das Essen nicht schmeckt?

  • So spenden Sie mit Ihren Aufmunterungsgrüßen Trost und machen Mut
    Trost spenden, Verbundenheit zeigen, Mut zusprechen, Perspektiven aufzeigen: Darum geht es, wenn Sie einen kranken oder traurigen Menschen wieder aufrichten möchten. Wer würde sich nicht über ein paar nette Zeilen freuen? Oder über ein kleines Geschenk, das ablenkt und tröstet? Aufmunterungsgrüße tun nicht nur demjenigen gut, der sie erhält, sondern auch Ihnen als Absender oder Absenderin. In diesem Beitrag finden Sie zahlreiche Anregungen und Ideen.

  • Duzen oder Siezen? – So verhalten Sie sich in diesen 10 verzwickten Praxisfällen richtig
    In vielen Situationen fällt es uns gar nicht so leicht zu entscheiden, wann ein "Du" und wann ein „Sie“ angebracht ist. Und sowohl im privaten wie auch im beruflichen Umfeld treten wir mit der falschen Anrede ganz schnell in das sprichwörtliche Fettnäpfchen. Damit Ihnen das nicht passiert, finden Sie hier wichtige Grundregeln und Praxisbeispiele zum Thema "Du oder Sie?".

  • Besteht Ihre Kleidung den Knigge-TÜV? Das kleine Mode-Lexikon für die Dame
    Die meisten Menschen sind sich sicher, stilvoll gekleidet zu sein. Doch sind Sie es wirklich? Unterziehen Sie Ihre Kleidung dem Knigge-TÜV. Finden Sie heraus, worauf es schon beim Einkauf ankommt. Dieser Beitrag berät Sie dabei, die für Sie richtigen Muster, Farben, Formen und Schnitte im Berufs- und Privatleben zu finden.

  • Schluss mit der Ja-Sagerei! So kommt Ihnen ein freundliches Nein leicht über die Lippen
    Wie oft denken Sie bei Angeboten, Aufforderungen und Bitten "Da kann ich wohl schlecht Nein sagen"? Vielleicht geht es Ihnen wie vielen Menschen: Schnell lassen Sie sich zu etwas überreden, wozu Ihnen die Lust, die Zeit oder – noch unangenehmer – die innere Überzeugung fehlt. Leider bleibt es selten bei diesem einen Mal, und Sie tappen erneut in die Ja-Sage-Falle. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie der Verlockung, vorschnell Ja zu sagen, widerstehen und wie Ihnen ein freundliches Nein leicht über die Lippen geht.
 
PDF-DokumentBesteht_Ihre_Kleidung_den_Knigge_TUEV_Das_kleine_Mode-Lexikon_fuer_die_Dame.pdf1.5 MPDF-DokumentDuzen_oder_Siezen_So_verhalten_Sie_sich_in_diesen_10_verzwickten_Praxisfaellen_richtig.pdf578 KPDF-DokumentSchluss_mit_der_Ja-Sagerei__So_kommt_Ihnen_ein_freundliches_Nein_leicht_ueber_die_Lippen.pdf581 KPDF-DokumentSo_spenden_Sie_mit_Ihren_Aufmunterungsgruessen_Trost_und_machen_Mut.pdf423 KPDF-DokumentTipps_und_Treds_Editorial.pdf761 K