Ausgabe Mai/Juni 2012

Ausgabe Mai/Juni 2012

  • Tipps & Trends
    Die aktuelle Leserfrage: Dresscode "Anything goes" – "Was ziehen wir als Gäste zur Hochzeit an?" +++ Neues vom Deutschen Knigge-Rat: Müssen Sie sich betatschen lassen? – Nähe, Distanz und "Gender Correctness" auf Reisen sowie im internationalen Business +++ Hautpflege und Schminke Für Frauen ein Muss – für Männer tabu?

  • So klappt's auch mit dem Nachbarn: Der kleine Nachbarschafts-Knigge 2012
    Seine Nachbarn kann man sich nicht aussuchen • 1. Beim Einzug: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance • 2. Die häufigsten Ärgernisse – und wie Sie sie vermeiden • 3. Auszug: So werden Sie zum Brückenbauer

  • Keine Angst vorm "blauen Blut": Diese Umgangsformen gelten in Adelskreisen
    Welche Bedeutung hat der Adel heute? Ist er ein Relikt vergangener Epochen? Benötigen Sie spezielle Umgangsformen oder besonderes Wissen, um sich in aristokratischen Kreisen zu bewegen? Lesen Sie, wie Sie im 21. Jahrhundert angemessen mit adeligen Titelträgern umgehen: weder ignorant noch unterwürfig.

  • Berufliche und private Distanzzonen: So finden Sie die richtige Mischung aus Nähe und Distanz
    Man kann sie nicht sehen, aber man spürt sie: Jeder Mensch hat um sich herum eine – unsichtbare – Zone, die er als sein persönliches Territorium betrachtet. Dringt dort ungebeten jemand ein, macht uns das je nach Temperament ängstlich oder aggressiv. Dummerweise ist diese Zone individuell und je nach Kulturkreis unterschiedlich groß. Wie also merken wir, wenn wir jemandem zu nahekommen? Und was können wir tun, wenn ein anderer unsere Distanzzone verletzt? Hier helfen Sensibilität, Takt und ein paar einfache Regeln.

  • Wie Sie gute Umgangsformen weitergeben und sich gegen die schlechten Manieren fremder Kinder wehren
    Gutes Benehmen wird nicht mit den Genen vererbt. Dennoch tragen Sie als Eltern den größten Teil der Verantwortung für die Umgangsformen Ihrer Kinder. Wie Sie Ihre Kinder und Enkelkinder unterstützen, stilvolle Verhaltensweisen zu entwickeln, lesen Sie in diesem Beitrag. Und außerdem finden Sie Tipps, wie Sie reagieren, wenn Sie unter den schlechten Manieren fremder Kinder leiden.
 
PDF-DokumentBerufliche_und_private_Distanzzonen.pdf417 KPDF-DokumentKeine_Angst_vor_blauem_Blut.pdf455 KPDF-DokumentSo_klappts_auch_mit_dem_Nachbarn.pdf618 KPDF-DokumentTipps_und_Trends_01.pdf1.3 MPDF-DokumentWie_Sie_gute_Umgangsformen_weitergeben.pdf502 K