3 Tipps bei Fettnäpfchen im Beruf

Fehler und Fettnäpfchen im Job sind für viele Menschen besonders unangenehme. Schließlich sieht man seine Kollegen fast jeden Tag. Nur: Was tun, wenn man doch mal einen Fehler gemacht hat? Das sagt die Business Behaviour-Insidehttp://www.stil.de/gratis-test/business-behaviour-inside.html?sid=132361-Redaktion dazu:

Halten Sie sich eines vor Augen: Sich zu blamieren ist zunächst einmal eine zutiefst menschliche Angelegenheit. Trotz guter Qualifikation und langjähriger beruflicher Erfahrung sind "Ausrutscher", die besonders unter Stress passieren, nicht zu 100 % vermeidbar! Deshalb beherzigen Sie vor allem Folgendes:

  • Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst. Verzeihen Sie sich blamable Situationen. Mit dem Stressabbau kommt auch die Souveränität.

  • Entschuldigen Sie sich. Was privat gilt, gilt auch geschäftlich. Haben Sie tatsächlich durch Ihr Verhalten Schäden verursacht, ist eine Entschuldigung dringend nötig. Beispielsweise wenn Sie Ihrem Chef im Überschwang Kaffee über die Hose geschüttet haben. Bieten Sie Wiedergutmachung an, z. B. die Reinigung des Kleidungsstücks. Selbst wenn das nicht angenommen wird, zeigen Sie guten Willen und stimmen Ihr Gegenüber milde.

  • Beugen Sie vor – trainieren Sie! Sie müssen eine Rede oder einen Vortrag halten und haben Angst, hängenzubleiben, den Faden zu verlieren oder sich sonst zu blamieren? Halten Sie 2 Sprüche dafür in petto. Damit können Sie sich retten. Fangen Sie zum Beispiel an, auf dem Boden etwas zu suchen und sagen Sie: "Ich suche den Faden, den ich gerade verloren habe. Vielleicht kann mir jemand mit einem Stichwort helfen."