Begrüßungsregeln: Was ist wichtiger, der "Damen-Bonus" oder der "Alters-Bonus"?

Begrüßt man zuerst die junge Frau ("Damen-Bonus") oder zuerst den älteren Herrn ("Altersbonus")? Der große Knigge meint: Der Damen-Bonus ist heutzutage längst nicht mehr so wichtig, wie er es einmal war. Die Gründe:

  • Männer und Frauen verhalten sich immer öfter rollenspezifisch (z. B. im Geschäftsleben) und nicht geschlechtsspezifisch. Die Aufgaben einer Kundenbetreuerin sind dieselben wie die eines Kundenbetreuers.

  • Das "starke Geschlecht" muss das "schwache Geschlecht" nicht mehr beschützen. Stattdessen begegnen sich 2 starke Partner auf einer Augenhöhe und stützen sich gegenseitig.

  • Zur Gleichberechtigung gehört, nicht nur Benachteiligungen, sondern auch Privilegien infrage zu stellen.


Fazit: Der Alters-Bonus trumpft

Da das "schwache Geschlecht" im 21. Jahrhundert gut gestärkt ist, ist der Damen-Bonus traditionell zwar noch vorhanden, doch gesellschaftlich längst nicht mehr so erforderlich, wie er es einmal war. Deswegen hat der Alters-Bonus Vorrang. Die deutlich ältere Person wird bevorzugt behandelt.