Brief-Psychologie: Fordern Sie zur Handlung auf

Kennen Sie die AIDA-Formel? Sie beschreibt ein gängiges Prinzip, einen Brief aufzubauen:

A = Attention (Aufmerksamkeit erregen)
I = Interest (Interesse wecken)
D = Desire (Wunsch zur Reaktion hervorrufen)
A = Action (zur Handlung auffordern)

Besonders das letzte A möchte Ihnen der große Knigge nahelegen: die Handlungsaufforderung. Immer wenn Sie vom Empfänger eine Reaktion erwarten, sagen Sie ihm auch, was genau er tun soll. Beispiele:

  • Haben Sie einem Geschäftspartner eine Einladung geschickt, teilen Sie ihm auch mit, wie er sich anmelden soll.

  • Haben Sie Freunde gebeten, sich an einem Gemeinschaftsgeschenk für ein Brautpaar zu beteiligen, schreiben Sie ihnen, wohin sie das Geld schicken oder überweisen sollen.

  • Senden Sie jemandem einen Werbebrief, dann legen Sie eine frankierte Antwortkarte bei, damit er es leicht hat, sein Interesse zu bekunden.

  • Und eine Bewerbung sollten Sie stets mit der Aufforderung abschließen: "Ich freue mich, wenn Sie mich bald zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Sie erreichen mich unter …" Dann muss der Empfänger nicht lang überlegen, wie er reagieren soll.