Briefanschrift: Schneiden Sie alte Zöpfe ab!

Einige antiquierte Briefanschriften sind heute eher peinlich. Sie sollten sie durch modernere ersetzen, findet der große Knigge. Beispiele:
  • „Herrn Joachim Müller und Frau”. Hier wird die Frau auf ein Anhängsel reduziert. Besser ist: „Frau Johanna Müller, Herrn Joachim Müller”.
  • „Eheleute Müller”. Hinter einer solchen Anschrift vermutet man Post vom Finanzamt. Wenn Sie die Vornamen nicht kennen (Sie könnten Sie erfragen!), schreiben Sie lieber: „Frau und Herrn Müller”.
  • „Familie Joachim Müller”. Finden die anderen Familienmitglieder nicht statt? Wenn Sie alle Namen kennen, führen Sie diese ruhig aus: „Frau Johanna Müller, Herrn Joachim Müller” in die obere Zeile, darunter die Kinder: „Jana, Jonas und Jonathan Müller”.
  • „Fräulein…”. Diese Anrede ist seit Jahren überholt. Nicht einmal Teenies wollen so adressiert werden. Schreiben Sie bitte „Frau…”.