Der Blickkontakt-Kniff

Es ist für eine gute Kommunikation äußerst wichtig, in einem Gespräch Blickkontakt halten zu können. Für die Menschen, die damit aus Schüchternheit Schwierigkeiten haben, hier ein Tipp aus dem großen Knigge:

Er ist auch anwendbar, wenn Sie nur in speziellen Situationen ein Problem damit bekommen, den Blickkontakt zu halten.
Beispiele: Jemand fixiert Sie auf unangenehme Art und Weise; Ihr Gegenüber schaut Ihnen nicht direkt in die Augen; eine Person schielt mehr oder weniger stark.
Konzentrieren Sie Ihren Blick dann zwischen die Augen Ihres Gegenübers, direkt auf die Nasenwurzel. Das kommt bei ihm so an, als hielten Sie Blickkontakt.