Deutsche Manager: Zu forsch, zu stur, zu ernst

Deutsche Manager vermasseln Auslandsaufträge häufig durch unglückliches Auftreten. Der große Knigge rät, nehmen Sie sich diese Experten-Warnungen zu Herzen:
  • Zu forsch: Imageberaterin Marianne Montag aus Unna moniert, dass die meisten Deutschen beim ersten Kontakt sehr bestimmend auftreten. Mit ausgestreckter Hand stürmen sie ihrem Gegenüber entgegen. Im eigenen Land ist dies ein Fauxpas - im Ausland eine Todsünde! Stets bietet der Ranghöhere oder der Gastgeber den Gruß an.
  • Zu stur: Deutschen fällt es schwer, von einmal festgelegten Positionen abzurücken. Günter Stahl, Experte für internationales Management an der Universität Bayreuth, mahnt Flexibilität und Kompromissbereitschaft statt Detailverliebtheit und Beharrlichkeit an.
  • Zu ernst: Deutsche und Humor - viele Ausländer sehen darin einen Gegensatz. Stil & Etikette-Autor Heinz Commer rät: Sehen Sie nicht alles so verbissen. Lächeln Sie öfter.