Einladungen per E-Mail? Bei internen Besprechungen und Sitzungen sind sie erlaubt

Einladungen zu routinemäßigen Besprechungen können Sie prinzipiell per E-Mail verschicken. Dazu gehören Einladungen zu Abteilungsbesprechungen, Bereichsleitertreffen, Projektbesprechungen und Einzelgesprächen. Achten Sie aber darauf, dass aus dem Einladungstext eindeutig hervorgeht, wer Einladender ist.

Der große Knigge-Empfehlung: Setzen Sie einen Termin für die "Rückmeldung"

Auch wenn Sie Einladungen per E-Mail verschicken, können Sie eine Rückmeldefrist einsetzen. Wenn zum Beispiel die Mitarbeiter sich für die Veranstaltung, die Sitzung oder was auch immer anmelden müssen, setzen Sie eine Frist. Diese ist für alle verbindlich. Anmeldungen, die danach bei Ihnen eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt. Sie müssen darauf nicht noch einmal gesondert hinweisen. Denn: Termin ist Termin.