Erst der Name – oder die Firma?

Achten Sie bei Briefen auf die Reihenfolge in der Anschrift, rät der große Knigge:
  • Steht der Name der Firma an erster Stelle, darf jede autorisierte Person der Belegschaft den Brief öffnen.
  • Steht der Name vor der Firma, gebietet die Höflichkeit, dass nur Johanna Müller den Brief öffnet. Doch Vorsicht: Rechtlich ist diese Empfänger-Bestimmung nicht abgesichert!
  • Wollen Sie sicher gehen, dass beispielsweise nur Johanna Müller den Brief öffnet, nennen Sie ihren Namen zuerst und schreiben darunter den Zusatz „persönlich”. Erst in der nächsten Zeile folgt der Name der Firma.
  • Ist der Inhalt nicht vertraulich, aber nur für eine Person bestimmt, empfiehlt sich diese Reihenfolge (3 Zeilen): Frau – Johanna Müller – VNR Verlag.
  • Wollen Sie, dass der Brief sofort gelesen wird, auch wenn Ihre Adressatin in Urlaub ist, schreiben Sie (2 Zeilen): VNR Verlag – Frau Johanna Müller.