Festliche Kleidung für den Herrn - worauf achten Sie?

Mit der kalten Jahreszeit rückt auch die Zeit der festlichen Anlässe wieder näher. Offizielle Feiern, Galas und Bälle erfordern nicht nur angemessenes Benehmen sondern auch eine angemessen festliche Garderobe. Natürlich ist dieser Begriff äußerst dehnbar. Glücklicher Weise gibt es deshalb gewisse Konventionen, die bei der Kleiderwahl für Herren behilflich sind - ohne dabei den Spielraum für eigenen Geschmack und Stil zu sehr einzuschränken.

Herrenmode: Vielfalt in Material, Schnitt und Farbe

Wer sich stilvoll kleidet, greift in der Regel nicht auf den ausgeleierten Kuschelpullover und eine ausgefranste Jeans zurück. Da stilvoll immer mit gepflegt assoziiert wird, gehören unterschiedliche Anzugmodelle und Jacketts, Stoffhosen, Hemden, Poloshirts, Accessoires und passende Schuhe in jeden gut sortierten Kleiderschrank. Je nach Anlass, Tageszeit und Dresscode wird ein passendes Outfit zusammengestellt. So ist es zum Beispiel gute Sitte, bei informellen Abendveranstaltungen im "Smart Casual" Look zu erscheinen. Für Herren bedeutet das: Legerer Anzug oder eine Kombination aus Jackett und guter Jeans mit langärmeligem Hemd oder Poloshirt. Auf Abendveranstaltungen trägt Mann klassischer Weise gedeckte Farben, aber nicht unbedingt das sehr förmliche Schwarz. Neben dem beliebte Smart Casual Look erfordern manche festliche Veranstaltungen auch förmlichere Kleidung, etwa einen Smoking (Black Tie) oder einen Frack (White Tie). Die zahlreiche Modelle unterscheiden sich stark im Hinblick auf Materialien, Farben und Schnitte - stilbewusste Herren können damit auf subtile Weise modische Akzente setzen. Welcher Dresscode für offizielle Veranstaltungen erwünscht ist, ist in der Regel auf der Einladung unter der Bitte auf Rückmeldung bzw. Teilnahmebestätigung vermerkt. Der Online Shop Babista.de bietet hier eine große Auswahl an schicker und stilvoller Mode für Männer.


Festliche Herrenmode zu Weihnachten und Silvester

Weihnachten und Silvester sind ganz besondere Anlässe, welche mit festlicher Mode gewürdigt werden. Werden diese Feiertage im privaten Rahmen begangen, ist in der Regel der Smart Casual Look angebracht. Zum Anlass passt beispielsweise eine dunkle, einfarbige Jeans mit gepflegtem Jackett, dazu ein Hemd ohne Krawatte. Festlicher ist ein Smoking mit weißem Hemd und Fliege, der klassischer Weise nach 18:00 Uhr getragen wird. Moderner wird der Smoking mit schmaler schwarzer Krawatte und passender Weste. Lackschuhe zum Smoking sind heutzutage kein Muss mehr - ganz im Gegensatz zu dunklen Socken, die mit der Farbe des Anzugs und der Schuhe harmonieren sollten. Zu besonders festlichen Anlässen wie z.B. einem Ball ist es auch möglich, einen Frack mit weißem Hemd, weißer Fliege und Weste zu tragen. In keinem Fall stilvoll ist ein Stresemann - dabei handelt es sich um einen Morgenanzug, der traditionell nur bis ca. 15:00 Uhr getragen wird.

Festliche Kleidung: Darauf sollten Sie achten

Für die stilvolle Bekleidung auch zu festlichen Anlässen gilt es grundsätzlich, dem Anlass entsprechend ein Anzugmodell auszuwählen, um nicht gnadenlos over- oder undressed zu erscheinen. Guter Stil zeichnet sich der Wahl der passenden Stoffe und Farben ebenso aus wie in der Wahl der dazu passenden Accessoires. Mit Gürtel und Fliege, Krawatte und Pochette (Einstecktuch), Socken und Schuhen ist es möglich, ganz gezielt modische und stilvolle Akzente zu setzen.  Wer sich für außergewöhnliche Accessoires wie z.B. ein ungewöhnliches Krawattenmuster entscheidet, sollte alle anderen Accessoires und Kleidungsstücke darauf abstimmen, damit der individuelle Look einheitlich und stilvoll wirkt