Frühstück im Hotel: So wird Ihr selbst zubereiteter Tee ein Genuss

Sind Sie in der glücklichen Lage, ausschließlich in 5-Sterne-Hotels zu nächtigen? Dann werden Sie bei der Wahl beraten, und Ihr Frühstückstee wird von Expertenhand zubereitet. Legen Sie jedoch bei Hotelbesuchen hin und wieder selbst Hand an? Dann sollten Sie wissen, was Ihrem vollkommenen Teegenuss dient. Dieser Beitrag aus dem großen Knigge verrät es Ihnen.

Beutel-, Caddy- oder loser Tee? Wann was für Sie der richtige ist

Lieben Sie den intensiven Duft einer speziellen Teesorte? Haben Sie Zeit für ein kleines Zeremoniell: die Menge wählen, die losen Blätter in eine heiße Kanne geben, Wasser aus der Heißwasserquelle daraufgießen, sich mit Teesieb und einem Kännchen heißen Wassers an Ihren Platz begeben? Dann wählen Sie losen Tee.

Oder haben Sie es eilig? Kommt es Ihnen eher auf ein wärmendes Getränk als auf dessen nuancenreiches Aroma an? Greifen Sie zum Teebeutel. Bei Billiganbietern wird er mit aromafreiem Teestaub gefüllt. Kommt er aus einem renommierten Teehaus, ist er trinkbar.

Ist Ihnen Qualität wichtig, aber weniger die Atmosphäre? Wollen Sie sicher sein, dass Sie immer die richtige Menge wählen? Entscheiden Sie sich für den Tee-Caddy: fertig portionierter loser Tee in einem Netz, das groß genug ist, dass der Tee sich entfalten kann. Ein guter Mittelweg!