Frühzeitig - vorzeitig - rechtzeitig

Der große Knigge Tipp: Den Unterschied zwischen "frühzeitigem", "vorzeitigem" und "rechtzeitigem" Eintreffen - etwa auf einer Party - erklärt die Duden-Sprachberatung:
  • Kommen Sie frühzeitig zu einer Party, erscheinen Sie immerhin so, dass die Gastgeber schon bereit sind, Sie in Empfang zu nehmen. "Frühzeitig" ist ein neutraler Begriff und deutet auf den Beginn eines Zeitabschnitts hin.
  • Das Adjektiv "vorzeitig" ist negativ besetzt und bedeutet so viel wie "zu früh". Kommen Sie vorzeitig zu einer Party, müssen Sie damit rechnen, dass Sie Ihre Gastgeber noch ungestylt in der Küche antreffen.
  • Eine positive Bedeutung hat "rechtzeitig": Sie treffen "zur richtigen Zeit" auf einer Party ein, wenn Sie beispielsweise nichts Wichtiges versäumen.
  • Doch Vorsicht vor unterschiedlichen Interpretationsweisen: Haben Sie sich etwa unaufgefordert am bereitstehenden Büfett bedient, sind Sie froh, rechtzeitig vor dem großen Ansturm gekommen zu sein. Ihre Gastgeber hingegen sind verärgert, weil ihr Büfett vorzeitig geplündert wurde.