Gutes Benehmen motiviert

Das hat das Beratungsunternehmen CGC Claus Goworr Consulting im Rahmen einer Umfrage unter 600 Führungskräften deutscher Unternehmen herausgefunden. Und wer motiviert ist, hat auch mehr Erfolg. Danach sehen 87 % der Manager einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen persönlichem Erfolg und gutem Benehmen. Fast drei Viertel sind der Ansicht, dass Umgangsformen Verhandlungen und Geschäftsergebnisse beeinflussen.

Unternehmen haben aber noch einen weiteren wichtigen Grund, warum sie wieder stark auf Umgangsformen achten: Die persönliche Beziehung zum Kunden, gepflegt durch höfliche Mitarbeiter, ist ein entscheidender Erfolgsfaktor im globalen Wettbewerb. "Die entscheidende Kompetenz des Managers von morgen ist weniger sein Fachwissen, sondern vielmehr die Fähigkeit, sich auf Menschen anderer Kulturen einzustellen." So das Ergebnis der Studie "Unternehmen 2010" der Beratungsgesellschaft Ernst & Young.

Doch Hand aufs Herz: Gilt das wirklich nur im Beruf? Umgangsformen – und damit das ehrliche, auf gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Anerkennung beruhende Miteinander – sind gerade in der heutigen von vielfältigen Interessen geprägten Gesellschaft die unverzichtbare Basis für ein konfliktfreies und friedvolles Miteinander. Nicht mehr und nicht weniger ist Sinn und Zweck moderner Umgangsformen.

Wie Sie selbst in jeder Situation respektvoll mit anderen umgehen, lesen Sie im Ratgeber der große Knigge - ganz gleich, ob beruflich oder privat.