Immer die Wahrheit sagen?

Die Wahrheit sagen und die Wahrheit aussprechen ist nicht dasselbe. Letzteres verbietet manchmal der Takt, wie dieses Beispiel aus dem großen Knigge zeigt:

Sie treffen auf der Straße eine(n) Bekannte(n), die Krebs hat und sich einer Chemotherapie unterzieht. Nach einigen Sätzen fragt sie: "Finden Sie nicht auch, dass ich viel besser aussehe als noch vor einigen Wochen?" Sie sind jedoch erschrocken über ihr Aussehen und finden es wesentlich schlechter als beim letzten Treffen. Die Wahrheit zu sagen wäre jetzt äußerst taktlos.

  • Lösung 1: Sie entschließen sich zu einer Notlüge, die Sie in einem solchen Fall für entschuldbar halten, und stimmen ihrem Gegenüber zu.
  • Lösung 2: Sie wollen nicht lügen und weichen aus, ohne die Unwahrheit zu sagen: "Die Therapie wirkt sich ganz Offensichtlich sehr positiv auf Gemütszustand aus."


Die Lösung 2 erlaubt Ihnen, ehrlich zu sein und taktvoll zu bleiben.