Ist „Mit freundlichen Grüßen” out?

Manche Schlussformeln in Briefen – dazu zählt auch „Mit freundlichen Grüßen” – haben inzwischen einen konservativen Touch. Der große Knigge rät: Falls Sie einen solchen Stil für Ihr Geschäftsimage pflegen, ist gegen diesen Gruß nichts einzuwenden. Möchten Sie hingegen modern oder kreativ erscheinen, wählen Sie besser andere Grußformen. Beispiele:
  • Für heute grüßt Sie freundlich
  • Mit sommerlichen (herbstlichen, winterlichen, vorweihnachtlichen) Grüßen aus Bonn
  • Es grüßt Sie freundlich nach Berlin
  • Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
  • Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche.