Jubiläumsschreiben: Die schlechtesten Floskeln – die besten Alternativen

Sie schreiben gelegentlich Jubiläumsbriefe an Geschäftsfreunde oder Partner? Dann suchen Sie vermutlich von Zeit zu Zeit händeringend nach neuen, zeitgemäßen Formulierungen. Der große Knigge verrät Ihnen hier, was Sie auf gar keinen Fall mehr schreiben sollten, und liefert gleich die ansprechenden Alternativen!

  • Nicht so: Aus diesem Anlass möchten wir Ihnen herzlich gratulieren.
  • Besser so: Deshalb gratulieren wir herzlich!

  • Nicht so: Anlässlich des 25-jährigen Bestehens Ihrer werten Firma möchten wir Ihnen unsere herzlichsten Glückwünsche übermitteln.
  • Und auch nicht so: In Anbetracht der Tatsache, dass Sie 25-jähriges Firmenjubiläum feiern, möchten wir Ihnen unsere Glückwünsche zum Ausdruck bringen.
  • Besser so: Zu Ihrem 25-jährigen Firmenjubiläum gratulieren wir herzlich!

  • Nicht so: Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Geschäftsführer, Herr Müller, es sich nicht nehmen lässt, an Ihrer Jubiläumsfeier teilzunehmen.
  • Besser so: Unser Geschäftsführer dankt Ihnen für die Einladung und kommt sehr gerne zu Ihrer Jubiläumsfeier.

  • Nicht so: In der Hoffnung auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit verbleiben wir ...
  • Besser so: Wir freuen uns, auch zukünftig mit Ihnen weiter so reibungslos zusammenarbeiten zu können wie bisher!