Kaffee, Digestif oder beides? So behalten Sie Ihr Ziel im Auge

Wollen Sie zum Abschluss eines Geschäftsessens, zu dem Sie eingeladen haben, Ihr Budget und die Alkoholmenge im Griff behalten? Weisen Sie den Kellner an, nur bestimmte Dinge anzubieten.

Ein sensibler Gast hört aus dem Angebot: "Kaffee oder Espresso? Was darf es sein?" heraus, dass Sie nicht willens sind, einen Digestif auszugeben. Hört er die Zwischentöne nicht? Bestellt er dennoch Cognac, Grappa oder Williams-Birne?

Der große Knigge-Tipp: Zeigen Sie sich großzügig. Bieten Sie allen übrigen Gästen ebenfalls einen "Absacker" an.

Theoretisch können Sie zwar darauf hinweisen, dass das nicht im Angebot war, praktisch aber nicht. Sie haben den Abend und ein ganzes Essen in das Geschäftsinteresse investiert – zerstören Sie jetzt nicht den guten Eindruck, den Sie aufgebaut haben!