Kaffee senkt Leistungsvermögen

Kaffee während der Arbeitszeit senkt die Konzentration und erhöht die Reizbarkeit. Das ergab eine vom französischen Mineralwasserkonzern Volvic in Auftrag gegebene Studie.

 

Demnach können bereits zwei Tassen Kaffee die Leistungsfähigkeit herabsetzen. Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Tee haben eine harntreibende Wirkung. Häufige Gänge aufs Klo mindern jedoch den Wassergehalt des Körpers. "Bereits zwei Prozent weniger Flüssigkeit im Körper beeinflussen die Konzentration und erhöhen die Reizbarkeit", erklärt Sarah Schenker von der "British Nutrition"-Stiftung. Wer am Arbeitsplatz Kaffee oder Tee trinkt, sollte daher zusätzlich Mineralwasser oder Fruchtsäfte zu sich nehmen.