Kleider-Knigge: Kurze Hosen sind nicht geschäftsfähig

Der große Knigge weiß: Kurze Hosen als Geschäftskleidung halten 4 von 5 Bundesbürgern in gewissen Berufszweigen (Anwaltskanzleien, Bankfach, Versicherungswesen) für einen glatten Missgriff - egal ob es um Leggings, Radlerhosen und Shorts bei Frauen oder um die berühmte Kurze bei Männern geht. Dies zeigt eine Repräsentativumfrage (1.000 Befragte) vom großem Knigge.

Besonders in Ostdeutschland wird großer Wert auf korrekte Business-Kleidung gelegt: Hier war der Anteil derer, die sich an bestimmten Kleidungs-Fauxpas störten, um 3 bis 13 Prozent höher als im Westen.