„Muss man bei der Fußball-WM aufstehen, wenn die Nationalhymne gespielt wird?“

"In diesem Jahr werden die Fußballspiele der WM wieder auf öffentlichen Plätzen über Großleinwände (Public Viewing) übertragen. Muss man beim Public Viewing aufstehen, wenn die deutsche Nationalhymne gespielt wird? Ich stehe generell auf, weil ich gelernt habe, dass sich das so gehört. Allerdings sind einige der Zuschauerinnen und Zuschauer beim letzten Mal sitzen geblieben. Habe ich mich falsch verhalten? Gibt es dazu eine Empfehlung vom Deutschen Knigge-Rat?"


Georg K., Redaktionssprechstunde

 

 

 

Aufstehen ist korrekt

Sie haben sich korrekt verhalten. Jeder, der gesunde Beine hat, sollte aufstehen, wenn die Nationalhymne gespielt wird. Das hat nichts mit Patriotismus oder Fanatismus, sondern mit einem gesunden Nationalbewusstsein zu tun.

Für andere Nationen ist es selbstverständlich, bei der eigenen Hymne aufzustehen und sogar mitzusingen.

 

Bei öffentlichen Veranstaltungen

Wer die WM zu Hause auf dem Sofa mitverfolgt, muss nicht aufstehen. Bei Großveranstaltungen hingegen ist das anders, denn in der Öffentlichkeit gehört es zum guten Stil, sich zu erheben.

Ihr Erlebnis bestätigt jedoch, dass viele Bürgerinnen und Bürger die Regeln mittlerweile nicht mehr kennen.

 

Zwiespältiges Verhältnis zum Vaterland

Auch wenn wir Deutschen auf einem guten Weg sind, müssen wir lernen, eine Form von Nationalstolz zu entwickeln, die frei von Arroganz und Überheblichkeit ist und die Schuld und Bürden der Vergangenheit tragen kann.

 

Weitere Tipps und Meldungen zu aktuellen Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe von "der große Knigge".