Pflichten bei Geschäftsessen – so entkommen Sie der Kalorienfalle

Alt-Bundeskanzler Kohl hat während seiner Amtszeit deutlich an Gewicht zugelegt. Auch Ex-Außenminister Fischer ist es so ergangen. Beide gaben als Grund die zahlreichen Bankette und Einladungen zu Abendessen & Co. an. Wenn Sie beruflich häufig mit Gästen essen müssen, können auch Sie schnell in der Kalorienfalle stecken.

Doch Business Behaviour Inside weiß einen stilsicheren Ausweg:

Selbstverständlich möchten Sie Ihre Gastgeberpflichten optimal erfüllen – und legen deshalb vielleicht auch Wert darauf, Ihren Gästen nicht nur mehrere Gänge anzubieten, sondern das gesamte Menü auch selbst zu essen. So haben Ihre Gäste nicht das Gefühl, sie dürften sich nur ein Hauptgericht bestellen.

Damit Ihre Figur unter den üppigen kulinarischen Genüssen nicht leidet, bietet sich folgende Lösung an: Vereinbaren Sie mit dem Restaurant vorab, dass Sie bei solchen Essen besonders kleine Portionen bekommen, wenn Sie mit Geschäftsgästen einkehren.

Treffen Sie auch eine Absprache zu den Getränken vorab. Falls Ihre Gäste Bier bevorzugen, bekommen Sie so automatisch alkoholfreies Bier, ohne extra darauf hinweisen zu müssen. Wird Wein getrunken, schenken Ihnen – absprachegemäß – die Servicekräfte weniger ein.