Service oder Selbstbedienung?

Ein Empfang - vor allem im beruflichen Umfeld - will gut organisiert sein. Der große Knigge rät:

Mit einem eingespieltem Service hinterlassen Sie bei Ihren Gästen den besten Eindruck. Selbstbedienung ist billiger, wirkt aber nicht professionell. Bemessen Sie den Service großzügig. Rechnen Sie mit mindestens einer Service-Kraft für 40 Gäste, besser ist eine pro 25 Gäste. Setzen Sie auf qualifiziertes Personal! Nichts wirkt hilfloser als eine überforderte Service-Kraft. Das drückt auch auf die Stimmung der Gäste. Nehmen Sie sich die Zeit und erläutern Sie dem Service-Personal Ihre Vorstellungen von einem reibungslosen Empfangs-Service. Teilen Sie die Service-Kräfte ein: Wer ist für das Anbieten, Nachschenken, Abräumen zuständig? Überlassen Sie nichts dem Zufall. Präzise Planungen und Absprachen verhelfen Ihrer Veranstaltung zum Erfolg.