Setzen Sie die Ellenbogen ein – mit gutem Gewissen

Wer in Gesprächen – beispielsweise im Büro – besonders überzeugen möchte, sollte laut dem großen Knigge öfter seine Ellenbogen einsetzen. Allerdings anders, als Sie das jetzt gerade denken: Eine (tatsächliche!) kurze Berührung am Ellenbogen des Gegenübers wirkt Wunder. So sagt der sehr bekannte britische Körpersprache-Spezialist Allan Pease.

Experimente haben nämlich gezeigt, dass Kollegen nach einer solchen Berührung bereitwilliger zusammenarbeiten. Allerdings müssen dabei einige Regeln beachtet werden, um nicht aufdringlich zu erscheinen:

So berühren Frauen einander instinktiv am Unterarm; tun sie das jedoch bei einem männlichen Kollegen, könnte er es als Annäherungsversuch auffassen. Männer bevorzugen nämlich unbewusst die Berührung am Oberarm – auf die wiederum Frauen empfindlich reagieren.

Für Männer und Frauen gilt: Die Berührung sollte in jedem Fall nur leicht sein und nicht länger als 3 Sekunden dauern. Und andere Körperteile wie Rücken, Hände oder gar Beine und Po sind laut Allan Pease tabu.