Setzen Sie Paare bei Feiern noch auseinander oder nicht?

Auf Firmenfeiern und bei vielen anderen Anlässen wurden früher Paare getrennt platziert. Doch Hand aufs Herz: Ist diese Regel noch zeitgemäß?

So machen Sie nach dem großen Knigge alles richtig

Paare wurden früher getrennt platziert, damit beide Partner unabhängig voneinander interessante Gespräche führen und sich nachher zuhause darüber austauschen konnten. Aber: Diese Zeiten sind längst vorbei! In der Regel bleibt – vor allem dann, wenn beide berufstätig sind – zu wenig Zeit für Gemeinsames. Da möchte das Paar an einem gemeinsam verbrachten Abend oder auf einer gemeinsam verbrachten Feier nicht gerne getrennt werden. Überlegen Sie daher mit Bedacht, ob Sie Paare trennen oder nicht.

Beispiel 1: Paare trennen

Sie laden 3 Paare und 2 Singles zum Abendessen ein. Sie entscheiden sich, die Paare getrennt zu platzieren. Ihr Ziel: ein unterhaltsamer Abend für alle, bei dem auch die Singles gut integriert sind und sich nicht wie das 5. Rad am Wagen fühlen.

Beispiel 2: Paare nicht trennen

Sie laden 4 Paare ein: eins ist frisch verliebt, ein anderes führt eine Wochenendbeziehung. Sie entscheiden sich, die Paare nicht zu trennen, damit ein Abend in Gesellschaft kein kompletter Verzicht auf die Zweisamkeit bedeutet.

Beispiel 3: Paare nicht trennen

Sie laden 3 Paare ein. Sie wissen, dass einer der Männer besonders gern und ausgiebig flirtet und dass seine Ehefrau extrem eifersüchtig ist. Um möglichen Spannungen vorzubeugen, trennen Sie die Paare nicht. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass alle einen harmonischen Abend erleben.