Soll man dem Kellner beim Abräumen das Geschirr anreichen?

Folgende Leserfrage erreichte die Redaktion des großen Knigge: Wie verhält man sich richtig im Restaurant, wenn der Kellner den Teller mit dem bestellten Essen bringt oder später das Geschirr abräumen möchte? Ist man ihm dabei mit kleinen Handreichungen behilflich? Man hat mir gesagt, es sei ein grober Fauxpas, dem Kellner etwas anzureichen oder abzunehmen. Wie verhalte ich mich also korrekt?


Der große Knigge-Tipp: Profi-Abläufe nicht stören

Geschirr zu stapeln und an der Tischkante zusammenzuschieben ist in der Gastronomie tabu. In der Tat ist es im Normalfall auch nicht erwünscht, wenn Gäste etwas anreichen. Ausgebildete Restaurantfachkräfte sind Profis ihres Fachs und wissen am besten, wie sie die Teller abräumen, um möglichst viel Geschirr möglichst sicher zu transportieren. Wenn Sie diesen professionellen Ablauf stören, ist das Pannenrisiko höher.

Ist allerdings deutlich erkennbar, dass eine Servicekraft ein Geschirrteil gar nicht erreichen oder ein Tellergericht nicht servieren kann, dann ist die Hilfe eines Gastes eine willkommene freundliche Geste.

Grundsätzlich kommt es auch darauf an, in welcher Art von Restaurant oder Gasthaus Sie einkehren. In einem Gasthaus, das sich nur wenige Servicekräfte leisten kann und mit Aushilfskellnern arbeitet, sind kleine Handreichungen angebracht – vor allem dann, wenn Sie sich in der Gastgeberrolle befinden. Nicht so im Sterne-Restaurant. Dort sind die Tische ohnehin so gestellt, dass jeder Gast gut zu erreichen ist. Grundsätzlich tabu, hier wie dort, ist aber immer das Geschirrstapeln!