Tischrede: Darf man sich durch Klopfen mit einem Besteckteil an sein Glas Aufmerksamkeit verschaffen?

Darüber hatte eine Leserin des großen Knigge mit einer Freundin eine kontroverse Diskussion und wandte sich anschließend an die Redaktion mit der Bitte um Aufklärung.

Tipp des großen Knigge: Eigentlich sollte das nicht nötig sein. Der Redner erhebt sich und verschafft sich so durch Einsatz seines Körpers und seiner Stimme Gehör – ohne weitere Hilfsmittel. Die Gäste zeigen Respekt, indem sie ihre Unterhaltungen unterbrechen und dem Redner ihre Beachtung schenken.

Ist die Stimmung bereits so feuchtfröhlich, dass der Redner dennoch nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommt, kann so eine Maßnahme der letzte Ausweg sein. Dann ist das Klopfen mit einem Besteckteil an ein Glas allerdings ein Tadel an die Gäste.