Tischsitten: Welches Glas wird wie und wofür benutzt?

Im Restaurant braucht Ihnen die Frage, welches Glas für welches Getränk benutzt wird, kein Kopfzerbrechen zu bereiten. Die Fachkräfte werden von sich aus richtig einschenken. Auch die Reihenfolge, in der Gläser benutzt werden, ist unkompliziert: von (schräg rechts) vorn nach (schräg links) hinten. „Ihre“ Gläsersammlung steht immer rechts vom Gedeck.

Wichtig zu wissen: Gläser, die einen Stiel haben, beispielsweise Wein- und Sektgläser, werden immer am Stiel angefasst. Andere, wie Longdrink-Gläser oder Stamper, sollten im unteren Drittel bis höchstens zur Mitte gegriffen werden.

Falls Sie selbst die Gläser auswählen und einschenken müssen, beachten Sie bitte diese Regeln für Weingläser:

Das größere, dickbauchigere Glas ist für Rotwein richtig. Das kleinere wird für Weißwein genommen. Früher deklarierten einige namhafte Glashersteller das genau umgekehrt. Auch die alte "Pi-mal-Daumen-Regel", ein Weinglas etwa zu zwei Dritteln zu füllen ist, nicht mehr uneingeschränkt aktuell. Sie gilt nur bei kleinen Glasformen.

Der Trend geht heute zu immer größeren Kelchen für Rot- und Weißwein. Diese großvolumigen Kreationen werden maximal bis zur Hälfte, die extra großen sogar nur bis zu einem Drittel gefüllt.