Trinkgeld in der Bahn?

Im Flugzeug ist Trinkgeld geben verpönt. Gilt das auch für die Bahn? Nein, sagt Der große Knigge:
  • Für eine Service-Leistung - etwa wenn Sie etwas zu essen an den Platz gebracht bekommen - sollten Sie im Zug durchaus ein Trinkgeld geben.
  • Halten Sie sich dabei am besten an die allgemein gültige Gastronomie-Faustregel: Zwischen 5 und 10 Prozent vom Rechnungsbetrag sind als Extra angemessen.
  • Ein Beispiel: Sie haben ein Gericht für 4,60 Euro bestellt. Runden Sie einfach auf 5 Euro auf. Diese Empfehlung gilt auch im Speisewagen.
  • Für andere Dienstleistungen - beispielsweise eine Fahrkarte nachlösen - ist es hingegen nicht üblich, Trinkgeld zu geben. Das ist vergleichbar mit dem Kauf einer Fahrkarte am Schalter.