Vortritt lassen?

Kleine Aufmerksamkeiten wie Türen aufhalten und Vortritt gewähren erleichtern das tägliche Miteinander, rät der große Knigge:
  • Dabei ist nicht so wichtig, wer wem die Tür aufhält, sondern dass Türen aufgehalten werden! Den Vortritt zu lassen heißt, Respekt zu zeigen.
  • Im Beruf wie privat gilt die Regel: Gastgebende lassen dem Gast den Vortritt - unabhängig von Alter, Rang oder Geschlecht. Ausnahmen:
  • Wenn viele Personen einen Fahrstuhl betreten wollen, dann gehen einfach die vorne stehenden zuerst.
  • Wer sich besser auskennt als der Gast, übernimmt die Führung.
  • Auf der Treppe geht hinauf die Dame, hinunter der Herr vor (außer wenn die Treppe breit genug ist, dann gehen beide nebeneinander).

Lis Droste, Kommunikationstrainerin, Frankfurt.