Schaschlik mit Messer und Gabel

Small-Talk-Wissen: Das Schaschlik ist eine georgische Erfindung, die sich nach und nach auch Richtung Westen ausbreitete. So wurde das Gericht auch auf dem Balkan typisch und zum Inbegriff der Balkanküche. In Georgien heißt der Fleischspieß „Mzwadi“, die Kaukasier verwendeten Hammel- und Rindfleisch dafür.

Der Name „Schaschlik“ leitet sich übrigens von der russischen Bezeichnung „Schaschlyk“ ab.

Tischsitten: Das Fleisch (diverse Sorten) bekommen Sie auf dem Teller am Spieß serviert. Halten Sie den Spieß über der Tellermitte, und ziehen Sie das Fleisch mit der Gabel herunter, solange es noch heiß ist. Abgekühlte Fleischstücke lassen sich nur schwer vom Holzspieß entfernen. Den Spieß legen Sie entweder auf einem Extrateller oder auf Ihrem eigenen Teller ab, sodass er Sie nicht weiter beim Essen behindert.

Die Spießstückchen sind in der Regel mundgerecht und lassen sich problemlos mit der Gabel zum Mund führen. Ist ein Happen zu groß, zerteilen Sie ihn mit dem Messer: Gegessen wird mit Messer und Gabel.