Welcher Satz zur Büffet-Eröffnung?

Soll bei einer großen Feier das Büffet eröffnet werden, benötigt man selbstverständlich einen kleinen Satz um als Gastgeberin das Büffet zu eröffnen. Der große Knigge verrät Ihnen angemessene Begrüßungsworte:

Einen Standardsatz für solche Gelegenheiten gibt es nicht. Ein Tipp: Heben Sie sich Ihre offiziellen Begrüßungsworte an Ihre Gäste und den Dank für deren Kommen bis nach der Vorspeise auf. So können Sie diese Rede die ruhig kurz sein kann mit der Überleitung zum Büffet verknüpfen.

Beispiel:
„Ich freue mich sehr, dass Sie alle diesen besonderen Tag (oder Anlass konkretisieren) mit mir feiern und danke Ihnen sehr herzlich für Ihr Kommen (gegebenenfalls einige persönliche Ausführungen einfügen). Ich hoffe, dass Sie die beiden ersten Gänge genossen haben und bitte Sie nun, sich das Hauptgericht und anschließend auch das Dessert am Büffet selbst auszusuchen. Bitte sehr, es ist hiermit eröffnet.”

Wenn Sie es lieber etwas lockerer und witzig formulieren möchten, können Sie das selbstverständlich tun. Das hängt von Ihrer persönlichen Einstellung und dem Anlass ab.

Beispiel:
„Ich hoffe, ihr seid von den beiden ersten Gängen noch nicht satt geworden. Auf dem Büffet warten nämlich Hauptgerichte und Nachspeisen auf euch. Bitte sucht euch das aus, was ihr mögt. Das Büffet ist hiermit zum Sturm freigegeben.”