Wenn die Fettnäpfchen-Falle im Restaurant zugeschlagen hat ...

Ihr Glas fällt um, der Saucenlöffel rutscht Ihnen aus der Hand, eine farbige Brühe ergießt sich über die weiße Tischdecke: eine peinliche Situation. Was tun?

Im Restaurant sollten Sie die Beseitigung des Schadens dem Kellner überlassen. Bei größerem Ungeschick – Brandfleck auf dem Teppich, Rotwein auf dem beigen Sofa – bieten Sie Wiedergutmachung, z. B. Reinigung oder Reparatur, an. Entschärfend wirkt auch ein selbstkritischer Kommentar:

  • "Ich bin heute wieder umwerfend."
  • "Wo ich bin, fallen alle Flaschen um."
  • "Da habe ich mich ja wieder von meiner besten Seite gezeigt."
  • "Manchmal habe ich zwei linke Hände."


Extra-Tipp des großen Knigge für ein besonders schlimmes Malheur

  • Schicken Sie Ihrem Gastgeber am nächsten Tag einen Blumenstrauß oder ein passendes Präsent als kleines Trostpflaster und Symbol für Ihre Reue.

  • Ist Ihnen Ihre Serviette oder ein Besteckteil heruntergefallen? Bitte nicht aufheben und nicht mehr benutzen! Ein aufmerksamer Kellner oder Gastgeber wird Ihnen von sich aus Ersatz bringen. Wenn nicht, bitten Sie freundlich und beiläufig darum.

  • Wenn Sie sich selbst bekleckern und niemand anderem Schaden zufügen, verhalten Sie sich diskret: Entschuldigen Sie sich – nach Möglichkeit erst zwischen den Gängen – für einen Moment, um auf der Toilette den Schaden zu begrenzen und dem Fleck mit Wasser zu Leibe zu rücken. Bei größeren Ausmaßen bitten Sie die Bedienung um Hilfe.

  • Ansonsten sollten Sie Ihre Reaktion vom Verhalten Ihrer Umwelt abhängig machen. Solange Ihre Umgebung nicht reagiert, also weder dumme Bemerkungen macht noch auf Ihren Fleck starrt, sollten auch Sie den Fleck ignorieren und so tun, als ob nichts geschehen wäre. Haben Sie dagegen Aufmerksamkeit auf sich gezogen, hilft am besten eine kurze humorvolle Bemerkung über Ihre Ungeschicklichkeit. Danach lassen Sie es gut sein und vergessen den Vorfall.