Wenn Ihr Chef ein Schweißproblem hat ...

... sollten Sie es ihm sagen. Doch wo fangen Sie an? Der große Knigge schlägt vor:

Erwähnen Sie ganz beiläufig, beispielsweise zum Ende eines Gesprächs mit Ihrem Chef: "Herr Müller, ich glaube, Ihr Deo hat Sie verlassen." Verlassen Sie dann seinen Raum. Bieten Sie ihm beim Hinausgehen etwas Freundliches an. Fragen Sie ihn, ob er noch einen Kaffee möchte oder ob Sie ihm etwas zu essen aus der Kantine mitbringen sollen. Damit signalisieren Sie, dass der Schweißgeruch die gute Beziehung, die Sie zueinander unterhalten, nicht beeinträchtigt.