Wie absolvieren Sie den Visitenkarten-Tausch in der Gruppe korrekt?

Bei der Redaktion des "großen Knigge" wird häufiger nachgefragt, wie man korrekt Visitenkarten tauscht, wenn man - etwa bei einem Kongress - in einer Gruppe zusammensteht: Wer erhält da die Karte zuerst? Müssen Sie allen Gesprächspartnern eine Karte aushändigen?

Der große Knigge empfiehlt: In Gruppen erhält zuerst die oder der Ranghöchste die Visitenkarte. Ist eine Hierarchie nicht erkennbar, können Sie die Visitenkarten der Reihe nach verteilen. Nun hat jeder die Gelegenheit, genau zu lesen und sich Namen und mögliche Titel zu merken. Im Verlauf eines Gesprächs erleichtert dies das gegenseitige Ansprechen mit Namen und Titel – das schafft Sympathie und gibt der Unterhaltung eine persönliche Note. Gelegentlich bieten Namen einen guten Einstieg in den Small Talk.

Bitte beachten Sie: Erhalten Sie von Ihrem Gegenüber eine Visitenkarte, ist es absolut unhöflich, sie ungelesen wegzustecken oder die eigenen Visitenkarten wie Spielkarten quer über den Tisch hinweg zu verteilen.

Machen Sie sich auf der Rückseite einer erhaltenen Karte möglichst bald Notizen. Aber bitte erst dann, wenn Sie außer Sichtweite der Person sind, die Ihnen ihre Karte gegeben hat. Schreiben Sie auf, wen Sie wann wo kennen gelernt haben. Diese Gedächtnisstützen machen sich bei späteren Kontakten bezahlt.

Extra-Tipp: In Meetings ist es nützlich, Visitenkarten entsprechend der Sitzordnung auf den Tisch zu legen, um sich Gesichter und Namen einzuprägen.