Wie legen Sie Ihr Besteck richtig ab?

Die "Besteck-Geheimsprache" in Deutschlands Gastronomie kennt in puncto Ablegen zwei nonverbale Signale - mehr nicht, weiß der große Knigge:
  1. Hat ein Gast sein Essen beendet, wird das Besteck rechts unten abgelegt - auf "fünf vor halb sechs", wenn Sie sich den Teller als Uhr vorstellen.
  2. Will der Gast sein Essen fortsetzen, legt er das Besteck auf "fünf vor halb acht" so hin, dass Messer und Gabel einen rechten Winkel bilden.
Noch ein Hinweis: Alle übrigen "Besteck-Geheimcodes"sind Gerüchte - und ziemlicher Unfug. Etwa, dass ein Ablegen auf "fünf vor halb sechs" bedeutet, der Gast sei mit der Qualität des Essens nicht zufrieden. Ein solches Verhalten widerspräche den Grundsätzen der Höflichkeit, und die Besteckstellung besagt einfach nur: "Ich bin fertig mit meinem Essen".