Wie reden und schreiben Sie den Papst korrekt an?

Müssen Sie auch als Atheist, Agnostiker, Muslim, Buddhist oder Protestant den Papst mit "Eure Heiligkeit" beziehungsweise "Heiliger Vater" adressieren?

Ja, sagt die Deutsche Bischofskonferenz: Diese beiden Anreden sind protokollarisch die einzig erlaubten! Das gilt nicht nur für Katholiken, sondern auch für Angehörige anderer Konfessionen und selbst Nichtgläubige und Zweifler. Die korrekte Anschrift lautet: Seiner Heiligkeit, Papst Benedikt XVI., Vatikanstadt.

Deutsche Bischofskonferenz, Sekretariat, Bonn, Tel. 0228 103-0