Wie werden Blumensträuße korrekt überreicht?

Sträuße werden immer mit den Stielen nach unten überreicht. Die alte Regel, sie vorher auszupacken, ist in Deutschland unverändert. Sie bekommt in der heutigen Zeit sogar wieder mehr Bedeutung. Der große Knigge erläutert den Grund dafür:

Noch vor wenigen Jahren galt es als besonders schick, Sträuße in durchsichtiger Folie zu verschenken. Sie wurde nicht entfernt. Im Zuge steigenden Umweltbewusstseins wird aber mehr und mehr auf Folie verzichtet. Das „gute, alte Blumenpapier“ kommt daher wieder mehr zu Ehren.

Eine Manschette: Gute Alternative zur Folie

Eine empfehlenswerte Alternative zur durchsichtigen Folie – nicht nur, wenn auf einer Bühne Blumen überreicht werden sollen und eine "größere" Optik erwünscht ist: eine aus umweltfreundlichem Papier bestehende Manschette, die nur die Stiele umschließt. Sie wird beim Überreichen drumgelassen, weil das "Gesicht" des Straußes – die Blüten – sichtbar ist.

Diese Möglichkeit fällt allerdings aus, wenn Sie Blumen bei Minustemperaturen transportieren müssen. Empfindliche Sorten brauchen dann mehrere Lagen Papier als Schutz – also ist wieder Auswickeln angesagt.