Manager und Managerin

Eine korrekte Form für den weiblichen Manager:
Im Deutschen ist die Formulierung "Managerin" korrekt, es ist stilvoll und höflich, die weibliche Form zu verwenden. Das Sprachgefühl ändert sich langsam. Noch vor 20 Jahren war es gang und gäbe, dass eine junge Frau eine Ausbildung zum "Bankkaufmann" machte. Heute schmunzelt man darüber, wie das nur möglich war!

Der große Knigge empfiehlt:
Verwenden Sie die weibliche Form "Managerin", oder benutzen Sie Anglizismen, wenn dies in Ihrem Unternehmen üblich ist.
Im Englischen gilt die Bezeichnung "Manager" für Männer und Frauen.