„Mit freundlichem Gruß”

Wenn ein Schreiben mit der Formel „Mit freundlichem Gruß” beendet wird, ist das zeitgemäß oder gilt das bereits als veraltet? - Die Antwort liefert Ihnen der große Knigge:

Mit den Begriffen ,,zeitgemäß" und ,,veraltet" lässt sich diese Frage nicht beantworten ,,Mit freundlichem Gruß" ist die am häufigsten verwendete Grußformel in der Geschäftskorrespondenz. Sie wirkt deshalb stereotyp und hat gleichzeitig einen konservativen Touch.

In bestimmten Berufsgruppen, in denen ein traditionelles Image gewünscht ist, wird dieser Briefabschluss deshalb oft bewusst gewählt. Für alle Branchen, die einem konventionellen Erscheinungsbild entgegenwirken möchten, sind moderne Formulierungen empfehlenswerter.

Beispiele:

  • Es grüßt Sie freundlich (herzlich) nach Berlin (Stadt der angeschriebenen Person)
  • Mit freundlichen (herzlichen) Grüßen aus dem Schwarzwald
  • Mit guten Wünschen für ein angenehmes Wochenende
  • Einen guten Start in die Woche wünscht Ihnen
  • Mit frühlingshaften (herbstlichen, vorweihnachtlichen, winterlichen, sonnigen, sommerlichen) Grüßen aus Bonn
  • Viele (herzliche, liebe) Grüße nach München
  • Für heute (Bis dahin) grüßt Sie (freundlich, herzlich)