Die korrekte Briefanschrift für eine Familie

Die "Familien-Anschrift": "An Familie Peter Meier" sieht man zwar noch recht häufig, aber empfehlenswert ist sie trotzdem nicht mehr. Der Grund: Dabei wird nicht nur die Frau zur "Namenlosen", sondern die Kinder sind auch gleich "eingemeindet".

Der große Knigge empfiehlt die moderne Form: Frau und Herrn Andrea und Peter Meier, Yannik und Dominik Meier.
Ebenso können Sie auch die Namen der Eltern getrennt aufführen: Frau Andrea Meier, Herrn Peter Meier und dann die Namen der Kinder (oder den eines Kindes) dazusetzen.
Eine weitere Möglichkeit ist, den Namen des Mannes voranzustellen. Das ist die im internationalen Schriftverkehr gebräuchlichste Form.
Bedenken Sie dabei aber, was sowohl die altmodische "Familien-Variante" als auch die moderne Form im Sinne des Postgeheimnisses bedeutet: Jedes Familienmitglied darf diesen Brief öffnen.